Mykolabor Dresden


Unter dem Namen Mykolabor Dresden werden ab 2010 die Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten des IHD im Bereich Biologie/Mykologie und Molekularbiologie zusammengefasst, die schwerpunktmäßg fünf Arbeitsgebiete umfassen:

Diagnostik von Mikroorganismen

Identifizierung von Pilzen, Bakterien und Algen
Schimmelpilzuntersuchungen und Luftkeimsammlung
Keimzahlbestimmung in Feststoffen und Flüssigkeiten
Erfolgskontrolle bei Sanierungsmaßnahmen


Forschungskooperation

Umweltanalytik
Innenraumhygiene
Medizinische Mykologie
Lebens- und Futtermittel Phytopathologie
Biotechnologie
Holzschutz




Biotechnologie

Prozessoptimierung im Labormaßstab
Biotechnische Modifizierung von Werkstoffen
Gewinnung und Anwendung von Enzymen
Entwicklung alternativer Biozide


DNA-Chiptechnologie

Mycotype® BasidioQS (Nachweis von Hausfäulepilzen) Entwicklung von DNA-Chips für Schimmelpilze




DNA-Diagnostik und Bioinformatik

DNA-Extraktion, Konventionelle PCR und Real-Time-PCR zum qualitativen und quantitativen Nachweis von Mikroorganismen, Gel-Elektrophorese, Sequenz- und Datenbankanalyse, Design von PCR-Primern, Array-Sonden und  RFLP-Mustern, Datenbank zur Pilzdiagnostik, Genom- und Proteomanalyse von Enzymproduzenten


weitere Informationen:

Quantitative Detektion von Schimmelpilzen

Pilzdiagnostik mit LCD Array Teil 1

Pilzdiagnostik mit LCD Array Teil 2


Mykolabor Dresden (deutsch)

Mykolabor Dresden (english)


Laborbereich Biologische Prüfung